Stadtblatt Lingen

Lingen, Dienstag der 28. Juni 2016
Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds

Politik

Lingener Handwerk übernimmt Verantwortung und ist exzellent aufgestellt

CDU: Das Handwerk ist viel mehr als ein wichtiger Arbeitgeber der Region

MM HandwerkLingen. Bei einem Austausch führender CDU-Kommunalpolitiker mit dem Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Emsland Mitte Süd, Horst Hagemann über zukünftige wirtschaftliche Perspektiven der Region ist deutlich geworden, dass die Handwerksunternehmen aus dem Bereich des mittleren und südlichen Emslandes über eine gute Auftragslage verfügen und hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Die Kreishandwerkerschaft vertritt über 900 Mitgliedsunternehmen und versteht sich als Anlaufstellen und Berater der Betriebe in allen wichtigen Fragen. Neben der Betreuung und Vertretung der verschiedenen Innungen kümmert sich die Kreishandwerkerschaft auch um die Organisation der Aus- und Weiterbildung. Insbesondere diese Aufgabe ist nach Meinung des Lingener CDU-Vorsitzenden Christian Fühner ein wichtiger Bestandteil zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit des Handwerks: „Wer sich um die jungen Menschen bemüht, ihnen Chancen und Perspektiven aufzeigt und ihnen eine gute berufliche Zukunft bieten kann, der wird auch in Zukunft gute Fachkräfte für sein Unternehmen gewinnen", ist sich Fühner sicher.

Weiterlesen...

Thema beim nächsten Bürgertreff ist die „Wohnsituation in Papenburg“

Papenburg. Der SPD-Ortsverein Papenburg weist in seiner Pressemitteilung auf den nächsten Bürgertreff am Mittwoch den 13. April um 20:15 im Hotel Hilling am Obenende in Papenburg hin. Thema dieser Veranstaltung ist die Wohnsituation in Papenburg. Als Referent wird Ernst-Otto Sommerer in das Thema anhand von Zensusdaten, der aktuellen Bautätigkeit und Bevölkerungsprognosen einführen.
Hier haben die Bürgerinnen und Bürger auch die Möglichkeit, mit den Ratsmitgliedern zu diskutieren. Der SPD-Ortsverein möchte mit diesen regelmäßigen Treffen durch aktuelle und interessante Themen jeden zweiten Mittwoch im Monat die Bürgerinnen und Bürger informieren.

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder lädt ein zur Bürgersprechstunde in Meppen

Dr Daniela De Ridder 2Meppen. SPD- Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder lädt am kommenden Dienstag, den 05. April 2016, von 14 bis 16 Uhr zur Bürgersprechstunde in die Geschäftsstelle der SPD in Meppen ein. Um Anmeldung wird gebeten.

„Die Bürgersprechstunden sind ein wichtiges Format, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen und ihre Anliegen für die Politik in Berlin aufzunehmen", erklärt Dr. Daniela De Ridder, Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Stattfinden wird die Bürgersprechstunde von 14-16 Uhr in der Geschäftsstelle der SPD in Meppen in der Lathener Str. 15 a, 49716 Meppen. Um Anmeldung wird gebeten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0160 / 71 55 31 6.

Weiterlesen...

Public Viewing als Event mit Emslandhallen gesichert!

JU Lingen ist froh über die Absage zum Emsauenpark

Lingen (Ems). Der Lingener Stadtverband der Jungen Union (JU) ist froh, dass die Idee von Oberbürgermeister Dieter Krone zur Durchführung eines Public Viewings im Emsauenpark nicht umgesetzt wird. Nach Ansicht der JU'ler reicht die Zeit nicht mehr aus, um ein weiteres Interessenbekundungsverfahren für ein Public Viewing auf dem Lingener Marktplatz durchzuführen.

Nach der Absage des Interessenten für ein Public Viewing im Emsauenpark ist sich der JU-Stadtverbandsvorstand sicher, dass ein Interessen-bekundungsverfahren von Seiten der Lingener Stadtverwaltung für ein Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft auf dem Lingener Marktplatz erfolgreicher verlaufen wäre. „Nach uns vorliegenden Informationen gab es ja bereits einen Interessenten für den Lingener Marktplatz, der ein Rudelgucken zur Fußball-Europameisterschaft durchführen wollte", erklärt das JU-Vorstandsmitglied Tobias Dankert.

Weiterlesen...

Deutsch-belgische SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder schockiert über Anschläge in Brüssel

Die stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Belgischen Parlamentariergruppe bekundet Solidarität mit Belgien

Berlin. Am heutigen Morgen erschütterten nach aktuellen Meldungen zwei Explosionen den Flughafen von Brüssel. Eine weitere Explosion ereignete sich nahe der U-Bahnstation Maelbeek. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. De Ridder, stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Belgisch-Luxemburgischen Parlamentariergruppe, zeigt sich schockiert über die Anschläge. Sie bekundet ihre tiefe Solidarität mit den Menschen in Belgien und ihr Beileid für die Opfer.

„Mit meinen Gedanken bin ich bei den Opfern und ihren Angehörigen und spreche ihnen mein tiefes Beileid aus. Den Verletzten wünsche ich eine schnelle Genesung und viel Kraft in der kommenden Zeit. Unsere Solidarität gilt allen Menschen in Brüssel und insbesondere denen, die heute Opfer von Detonationen am Flughafen und in der Metro wurden. Wir stehen fest an der Seite Belgiens im Kampf gegen den Terror und werden helfen, wo wir nur können.", erklärt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete.

Weiterlesen...

Aktuelle Seite: Home Politik