Stadtblatt Lingen

Lingen, Freitag der 19. September 2014

Politik

Andreas Groß nun stellv. Landesvorsitzender der Jungen Union Niedersachsen

NDT 1JU Kreisverband Lingen auf dem JU-Niedersachsentag in Osnabrück mehrfach ausgezeichnet

Osnabrück. Der diesjährige Niedersachsentag der Jungen Union (JU) stand ganz im Zeichen der personellen Neuausrichtung, da der scheidende Vorsitzende Sebastian Lechner nicht wieder kandidierte. Die Delegierten wählten zu seinem Nachfolger den 27-jährigen Tilman Kuban aus Barsinghausen zum neuen Landesvorsitzenden. Zudem wurde der aus Bad Iburg stammende Benedict Pöttering für den Bundesvorsitz der Jungen Union nominiert.

Hervorzuheben ist die Wahl des Lengerichers Andreas Groß zum stellvertretenden Landesvorsitzenden. Der 32-jährige Groß will insbesondere im Bereich der Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik seine zukünftigen politischen Schwerpunkte setzen und innerhalb der Landes-JU die Interessen der ländlichen Regionen vertreten. Groß erklärte nach seiner Wahl: "Es ist wichtig, dass auch die junge Generation innerhalb der CDU-Landespolitik Gehör findet und sich einmischt. Das sich auch die CDU-Niedersachsen mit Blick auf die nächste Landtagswahl inhaltlich und personell neu aufstellen muss, ist für die JU eine gute Möglichkeit Einfluss zu nehmen und die Themen der Jugend entsprechend einzubringen."

Weiterlesen...

Kneipensterben in Spelle?

JU diskutiert über eine Generation ohne Thekengespräche

Lingen – Für den kommenden Freitag, den 13. Juni 2014 lädt die Junge Union (JU) in der Samtgemeinde Spelle politisch interessierte Jugendliche zu einem offenen Stammtisch ein, um über den aktuellen Stand an Gaststätten und Kneipen in der Gemeinde Spelle zu sprechen. Die JU sieht die Gefahr, dass in Spelle zukünftig keine Gaststätte mehr vorhanden ist. Damit würde ein Treffpunkt für Jugendliche fehlen. Interessierte junge Leute sind herzlich eingeladen um 18:00 Uhr in der Gaststätte Spieker-Wübbel (Dorfstraße 18) an diesem offenen Gespräch teilzunehmen.

Watermann: Dienst in freiwilligen Feuerwehren des Landes zukunftssicher und attraktiv gestalten

Die SPD-Landtagsfraktion unterstützt die Anstrengungen der freiwilligen Feuerwehren, den ehrenamtlichen Dienst zukunftsfähig und attraktiv zu gestalten. „Die Kritik des Landesrechnungshofes an nur bedingt einsatzfähigen freiwilligen Feuerwehren nehmen wir ernst. Diese Kritik muss allerdings auch differenziert betrachtet werden", betont der innenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Ulrich Watermann.

Man wisse, dass in Regionen des Landes, die vom demographischen Wandel betroffen seien, die Nachwuchsgewinnung und Ausbildungsarbeit schwieriger sei als dort, wo es Zuwachs bei der Bevölkerung gebe. „Die freiwillige Feuerwehr ist vor allem auch im ländlichen Raum eine notwendige Instanz des sozialen und gesellschaftlichen Lebens. Die Feuerwehrleute des Landes können sich auf Regierungskoalition und Landesregierung verlassen", betont Watermann.

Weiterlesen...

Lynack: SPD-Fraktion will Aufklärung über die Zustände im Ameos-Klinikum

Sozial-, Gesundheits- und Rechtspolitiker der SPD-Landtagsfraktion wollen Aufklärung über die kritisierten Zustände im Ameos-Klinikum Hildesheim: „Es gibt berechtigte Zweifel daran, dass in diesem ehemaligen Landeskrankenhaus alles mit rechten Dingen zugeht", erklärt dazu der Hildesheimer SPD-Landtagsabgeordnete Bernd Lynack.

So wollen die SPD-Politiker von der Landesregierung unter anderem Auskunft darüber, ob es einen Zusammenhang zwischen den öffentlichen Vorwürfen hinsichtlich Sauberkeit, Arbeitsüberlastung der Beschäftigten, unzureichender Pflege sowie mangelnder medizinischer Versorgung und der Tatsache gebe, dass die Ameos den Tarifvertrag für die Beschäftigten gekündigt habe.

Weiterlesen...

Schwarz: SPD will Betreuung schwerstkranker Kinder in ganz Niedersachsen sicherstellen

Fraktion spendet für Hospiz Löwenherz

Die SPD-Landtagsfraktion fordert eine Bestandsaufnahme der flächendeckenden Versorgung und Betreuung für unheilbar kranke Kinder und Jugendliche in ganz Niedersachsen: „Der Besuch des Arbeitskreises Soziales der SPD-Landtagsfraktion im Kinder- und Jugendhospiz „Löwenherz" in Syke hat uns deutlich vor Augen geführt, wie wichtig diese Versorgung in unserem Land ist", sagt dazu der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Uwe Schwarz.

Weiterlesen...

Aktuelle Seite: Home Politik