Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Stadtblatt Lingen-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Stadtblatt Lingen

Lingen, Dienstag der 16. Oktober 2018

Politik

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder ruft zur Teilnahme am „Tag der kleinen Forscher“ auf

V.l.n.r. Hermann Nusse SPD Helga Voet Leiterin Dr. Daniela De Ridder Christian Kerperin SPD kleinGrafschaft Bentheim/Emsland. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder ruft alle Kindertageseinrichtungen, Horte und Grundschule zur Teilnahme am „Tag der kleinen Forscher“ auf. Der Tag der kleinen Forscher wird von der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ initiiert und findet in diesem Jahr unter dem Motto „Entdeck, was sich bewegt!“ am 21. Juni statt. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. De Ridder freut sich über zahlreiche Zusendungen von Fotos zu den durchgeführten Aktivitäten. Die Einrichtung, die die meisten Fotos einreicht, gewinnt einen kleinen Preis. Gemeinsam mit den Kitas und Schulen möchte De Ridder auf den Tag und dabei auf das forschende Lernen aufmerksam machen.

Wie kommen wir von einem Ort zum nächsten? Wie schaffen es Ameisen, sich auf engstem Raum zu bewegen – und das ganz ohne Stau? Was können wir alle gemeinsam bewegen? Diesen und anderen Fragen gehen Kinder in Kitas, Horten und Grundschulen am „Tag der kleinen Forscher“ nach. Die gemeinnützige Stiftung und größte Initiative für frühe MINT-Bildung, das „Haus der kleinen Forscher“, feiert am 21. Juni 2018 und in den Wochen davor und danach den bundesweiten Mitmachtag. Unter dem Motto „Entdeck, was sich bewegt!“ erkunden Mädchen und Jungen, was um sie herum kullert, kriecht oder flattert – mal blitzschnell, dann wieder ganz langsam.

„Das forschende Lernen ist für die Kleinsten immer etwas ganz Besonderes: Sie lernen über das Erkunden ihre Umwelt kennen und der Entdeckergeist wird früh geweckt. Spielerisch zu lernen hat einen hohen didaktischen Wert, den die Stiftung gemeinsam mit dem Bundesbildungsministerium gezielt fördert. Hierzu können die Kitas, Grundschulen und Horte auch einen Betrag leisten und dafür Unterstützung bekommen“, erklärt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ feiert seit 2009 den „Tag der kleinen Forscher“. Der bundesweite Mitmachtag zeigt: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) sind nicht abstrakt und alltagsfern, sondern lebendig, spannend und allgegenwärtig. Das „Haus der kleinen Forscher“ setzt sich dabei für den Zugang zu Bildung für alle Kinder und deren gesellschaftliche Teilhabe ein – unabhängig von Herkunft, Geschlecht und Einkommen der Eltern. Kinder sollen die Welt mit offenen Augen selbst entdecken können. Dabei setzt die Stiftung auf Vielfalt, Toleranz und Gleichberechtigung.

„Es würde mich sehr freuen, wenn wir zahlreiche Beiträge aus der Grafschaft Bentheim und dem Emsland bekommen. Auch würde ich mich über die Einsendung von Fotos und Beschreibung der Projekte freuen, die ich gerne selbst noch einmal bewerben möchte. Ich bin sicher, dass es in unserer Region viele eifrige Entdeckerinnen und neugierige Abenteurer gibt, die sich mit großem Engagement einbringen werden. Und auf die Gewinnereinreichung unseres Wettbewerbs wartet ein kleiner Überraschungspreis, freut sich De Ridder.

Alle, die mitfeiern und mitforschen möchten, finden auf der Website www.tag-der-kleinen-forscher.de die entsprechenden Materialien und Anregungen zum gemeinsamen Forschen. Sehr gerne nimmt das Abgeordnetenbüro von Dr. Daniela De Ridder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Beiträge vom Tag entgegen. Foto: ©Britta Hofmann

Aktuelle Seite: Home Politik SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder ruft zur Teilnahme am „Tag der kleinen Forscher“ auf