Stadtblatt Lingen

Lingen, Dienstag der 03. Mai 2016
Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds

Politik

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder begrüßte Luisa Stülke zum Girls’Day 2016 in Berlin

Mädchen und junge Frauen schon früh für die Politik begeistern

Dr. Daniela De Ridder Luisa Stulke und Familie kleinBerlin/Meppen. Luisa Stülke aus Meppen war anlässlich des Girls’Days 2016 zu Gast bei der SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Daniela De Ridder und bekam Einblicke in die Arbeit einer Bundestagsabgeordneten und den parlamentarischen Ablauf. Auf dem Programm stand unter anderem eine Veranstaltung zur Elektromobilität, eine Bundestagsführung sowie der Besuch des Plenums – auch eine Bürobesprechung mit Einsicht in den Ablauf eines Bundestagsbüros stand auf dem Programm.

„Der Girls’Day war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Es ist wichtig, Mädchen und junge Frauen schon früh zu fördern und zu motivieren, Berufe zu wählen, in denen Frauen eher unterrepräsentiert sind. Meine Erfahrungen als Bundestagsabgeordnete möchte ich gerne mit Mädchen und Frauen teilen, zumal es immer noch zu wenige von ihnen in der Politik gibt. Gleiches gilt für die Berufe in den Bereichen Mathematik, Informatik, Technik und den Naturwissenschaften sowie den Führungsetagen von Unternehmen“, erklärt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Weiterlesen...

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder macht Hospitanz beim Katasteramt in Nordhorn

Dr. Daniela De Ridder zu Besuch beim Katasteramt kleinNordhorn. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder machte sich bei einer Hospitanz beim Katasteramt in Nordhorn ein Bild von der Arbeit des Amtes. Neben den Vermessungen am Grundstück, der Grundstückswertermittlung  und der Bereitstellung von Geobasisdaten leistet das Amt auch einen Beitrag zum Erhalt unseres kulturellen Erbes und bietet zudem Ausbildungsplätze in der Region an.

„Die Bandbreite der Tätigkeiten des Katasteramtes ist enorm und wesentlich größer, als es viele erwarten würden. Zu den klassischen Aufgaben gehören die Grundstücksvermessung, Grundstückswertermittlung und Veröffentlichungen von Grundstücksmarktberichten  sowie auch die Bereitstellung von Geobasisdaten für die Länder und Kommunen. Daneben hat mich vor allem die Kartografierung des jüdischen Friedhofs in Neuenhaus beeindruckt, die einen wertvollen Beitrag zum Erhalt unseres kulturellen Erbes leistet und insbesondere den Auszubildenden ein wunderbares Projekt ermöglicht“, erklärt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Weiterlesen...

20.000 freie Ausbildungsplätze

In dieser Woche hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung den Berufsbildungsbericht 2016 herausgegeben. Wirft man einen Blick in die Statistik, fallen zwei Zahlen besonders ins Auge: Im Einstellungsjahr 2015 konnten 41.000 freie Ausbildungsplätze nicht besetzt werden. Demgegenüber stehen 20.700 junge Menschen, die keine Lehrstelle gefunden haben. Auch in diesem Jahr haben viele Jugendliche, die zum Sommer 2016 eine Ausbildung beginnen möchten, noch keinen Ausbildungsplatz gefunden. Gleichzeitig suchen viele Unternehmen noch geeignete junge Bewerber. Im Karriereportal AUBI-plus sind bundesweit noch rund 20.000 freie Ausbildungsplätze aus nahezu allen Branchen abrufbar.

In welchen Branchen zum Sommer 2016 noch Ausbildungsplätze zu besetzen sind:

https://www.aubi-plus.de/ausbildung/2016/

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder enthält sich bei Antrag der Grünen und Linken zum Fracking

Dr Daniela De Ridder 2Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder hat sich bei den Anträgen von Bündnis 90/Die Grünen sowie der Linken zum Verbot von Fracking im Plenum enthalten. Auf Antrag der Opposition fand die Abstimmung ohne inhaltliche Debatte statt, wobei viele inhaltliche Aspekte außer Acht gelassen wurden. De Ridder betont, dass sie Fracking kritisch betrachtet und sich daher für eine Enthaltung entschieden hat.

„Es ist verantwortungslos von den Grünen und der Linken das bedeutende Thema Fracking ohne die Chance zur inhaltlichen Debatte der Anträge einzubringen. Ich selbst stehe sehr kritisch zum Thema Fracking, da viele Sorgen berechtigt sind und noch nicht ausgeräumt werden konnten. Da die Bevölkerung äußerst verunsichert ist, was die Folgen von Fracking angeht, sind derartige Schnellschüsse der Oppositionsparteien unseriös“, erklärt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Weiterlesen...

Will: Erweiterung des Factory Outlet Enter Ochtrup nicht zu verantworten

Im Zuge der länderübergreifenden Raumordnung und Raumentwicklung zwischen den Niederlanden, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ist die schrittweise Erweiterung des Factory Outlet Centers in Ochtrup nicht zu verantworten, so der SPD-Landtagsabgeordnete Gerd Will.

Die Stadt Ochtrup mit ca. 20.000 Einwohnern, nahe der der Landesgrenze zu Niedersachsen bei Rheine, sei zwar in der Landesraumordnung des Landes NRW als Mittelzentrum eingestuft und habe bereits 2004 ein s. g. Euregio-Outlet-Enter auf 5.500 qm Verkaufsfläche eröffnet. 2012 wurde die Verkaufsfläche auf 11.500 qm erweitert. Nunmehr plane die Stadt Ochtrup bekanntlich die Erweiterung des innerstädtischen Factory Outlet Center auf vorläufig 20.000 qm Gesamtverkaufsfläche.

Weiterlesen...

Aktuelle Seite: Home Politik