Stadtblatt Lingen

Lingen, Freitag der 19. Dezember 2014

Politik

Aufhebung des Kooperationsverbotes an Hochschulen ein wichtiger erster Schritt

Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag hat die Änderung des Grundgesetzes zur Aufhebung des Kooperationsverbotes an Hochschulen begrüßt. „Das ist ein großer Schritt nach vorn. Das Kooperationsverbot war von Anfang an ein sinnloses Verbot, es hätte niemals beschlossen werden dürfen. Schon allein der Name spricht Bände: Dem Bund und den Ländern die Zusammenarbeit zu verbieten, ist widersinnig", sagte Dr. Silke Lesemann, die wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion. Ihre Fraktion habe das Verbot seit langem kritisiert. „Mit der Änderung des Grundgesetzes werden nun die verfassungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen, damit der Bund sich auch bei einer langfristigen und institutionellen Förderung von Hochschuleinrichtungen der Wissenschaft, Forschung und Lehre engagieren kann", sagte Lesemann.

Weiterlesen...

Gemeinsam an jungen Ideen für die Stadt arbeiten

Lingener JU zu Gast beim ersten Stadtrat Stefan Altmeppen im Neuen Rathaus

PM Gespraech mit Stefan Altmeppen - 12.12.2014Lingen. Kürzlich besuchte der Stadtverband der Jungen Union Lingen den ersten Stadtrat Stefan Altmeppen in seinem Büro im Neuen Rathaus. Am büroeigenen Konferenztisch berichtete dieser über seine ersten Monate in der Lingener Stadtverwaltung. Anschließend nahm Stefan Altmeppen sich Zeit für die Themen der jungen Christdemokraten. Dabei ging es unter anderem um die Zukunft des Energiestandortes Lingen, um die Entwicklung des Industrieparks Süd, sowie um den Bestand der Grundschulen in Lingen. Stefan Altmeppen machte deutlich, dass der Energiestandort Lingen und die Weiterentwicklung des Industrieparks Themen seien mit denen sich die Stadtverwaltung bereits intensiv befasse.

Weiterlesen...

Antrag „Mehr Sicherheit vor dem Bahnhof“

Lingen. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hatte im November 2012 einen Antrag gestellt, mit der Absicht, dass „Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit vor dem Bahnhof" ergriffen werden sollen.

Diesem Antrag ist von den anderen Fraktionen zugestimmt worden, aber passiert ist – soweit wir das heute feststellen – so gut wie nichts. Am gestrigen Donnerstag kam es – laut LT – in diesem Bereich zu einem schweren Verkehrsunfall.

Wir beantragen, den o. g. Top auf die Tagesordnung des nächsten Verkehrsausschusses zu nehmen.

Bürgersprechstunde mit Dr. Daniela De Ridder

SPD-Bundestagsabgeordnete stellt sich in Nordhorn den Fragen der Bürgerinnen und Bürger

Nordhorn – Die Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder lädt zu einer Bürgersprechstunde nach Nordhorn ein. Die Politikerin steht den Bürgerinnen und Bürgern am Mittwoch, 07. Januar 2015 von 12 bis 14 Uhr im AWO Center Jochen Klepper Haus in der Veldhauser Straße 185 (Zugang vom Parkplatz Niederfeldstraße) in Nordhorn zur Verfügung. Die Bürgersprechstunde soll eine Möglichkeit sein, mit der Bundestagsabgeordneten für die Grafschaft Bentheim und das Emsland ins Gespräch zu kommen und konkrete Anliegen zu erörtern. Eine Anmeldung für die Bürgersprechstunde ist unter Telefon 0591-96693436 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Berliner Kissen für die Oberhofstraße

SPD stellt Antrag

spd-logo-aktuellLingen. Die SPD wird für die Sitzung des Ortsrates Altenlingen am 14. Januar 2015 den Antrag auf Anbringung von Berliner Kissen auf der Oberhofstraße stellen. In den letzten Jahren wurden vom Ortsrat große Anstrengungen unternommen den Forstweg zu beruhigen. Diese Maßnahmen sind nun weitestgehend umgesetzt und wie Verkehrsmessungen in der jüngsten Vergangenheit gezeigt haben, haben diese Maßnahmen auch zum gewünschten Erfolg geführt.

Weiterlesen...

Aktuelle Seite: Home Politik