Stadtblatt Lingen

Lingen, Montag der 22. Januar 2018

Sport

Maurice Tebbel aus Emsbüren gewinnt beim K+K-Cup in Münster

MGF Maurice Tebbel Don DiaradoMünster. Der 23-jährige Maurice Tebbel aus Emsbüren hat zum ersten Mal in seiner Laufbahn den Großen K+K Preis in Münster gewonnen. Mit Don Diarado blieb der Championatskaderreiter und EM-Teilnehmer fehlerfrei in 36,62 Sekunden und sicherte sich damit auch sein allererstes Auto in einem Springen - einen Mitsubishi ASX. Platz zwei und drei ging an Gerrit Nieberg (Münster) mit Contagio und an die Dänin Zascha Nygaard Andreasen mit Chameur.

Der Herrn Papa - Rene Tebbel - gratulierte als einer der ersten. Maurice schwärmte dann schnell vom Pferd. „Er macht so viel Spaß. Wir haben ihn zweijährig bei der Auktion gekauft zusammen mit Sprehes und hatten ihn dann bei uns. Ich hoffe, ich kann ihn noch lange reiten“, so Maurice. Münster, so erklärte der Jungprofi, gehöre zu den Turnieren, die er immer auf dem Plan habe, weil es toll sei in so einer Kulisse und Atmosphäre zu reiten.

Weiterlesen...

20. Offenes Lingener Jugend-Hallen-Turnier

Lingen. Der Tennisclub Lingen Blau-Weiß, Waldstr. 102a veranstaltet am 17./18. Februar ein bundesoffenes Jugendranglistenturnier des DTB. Für die nachwachsenden jugendlichen Leistungssportler aus dem gesamten norddeutschen Raum ist dieses Turnier und die damit verbundenen Ranglistenpunkte für die Deutsche Jugendrangliste seit vielen Jahren von großer Bedeutung. Die Junioren U12 und U14 garantieren Tennissport auf höchstem Niveau.

Interessierte Zuschauer können hier eventuell den 'Tennisstar' der Zukunft sehen.

Beginn
Datum: 17.02.2018
Uhrzeit: 08:00 Uhr

TV-Ereignis K+K Cup bei WDR, Sport1 und Telekom Entertain

Oliver Schulze Bruening MGFMünster. Das nationale Hallenreitturnier K+K Cup in Münster weitet seine TV-Präsenz noch weiter aus. Heute ist das Kultturnier, das zu den ältesten und begehrtesten Turnieren in ganz Deutschland zählt, mit dem Westfalentag in der Dressur und im Springen gestartet. Der WDR ist am Donnerstag mit einer Live-Schalte in der “Lokalzeit” zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr zu Gast in der Halle Münsterland und zusätzlich zur Reitsportpremiere bei Telekom Entertain gibt es am Samstag von 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr auch eine Übertragung bei Sport1.

Sport 1 sendet eine einstündige Highlightversion mit Ausschnitten u.a. von der Qualifikation zum Großen K+K-Preis und aus der “Bauernolympiade” in der Halle Münsterland. Dieser traditionsreiche Wettbewerb - Karl-Gessmann-Gedächtnispreis - ist auch Thema in der WDR Lokalzeit am Donnerstag zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr mit Gesprächsgast Jens Baackmann, der Titelverteidiger im Großen K+K Preis und Lokalmatador des Münsteraner Hallen-Reitturniers ist.

Weiterlesen...

DERBY Dressage Cup in Münster: Finale beim K+K Cup

KKC 2Seit drei Jahren gehört der DERBY Dressage Cup zum Programm des K+K Cup in Münster. Er wurde von der DERBY Spezialfutter GmbH und dem Deutschen Reiterund Fahrerverband initiiert und richtet sich an Dressurreiter unter 25 Jahren. Seinen Saisonabschluss erlebt der DERBY Dressage Cup 2017/18 wieder beim

Traditionsturnier in Münster mit einem Finalhighlight. Für die Abendveranstaltung am Samstag, 13. Januar 2018, rücken Lektionen aus dem Oberhaus der Dressur in den Vordergrund.

„Piaffe, Passage und Einerwechsel nehmen einen maßgeblichen Anteil in der Finalaufgabe ein“, betont Dr. Hans-Peter Karp, Geschäftsführer der DERBY Spezialfutter GmbH. Die Qualifikationsveranstaltungen für das Finale 2018 in Münster wurden beim Dortmunder SIGNAL IDUNA CUP, den Bettenröder Dressurtagen und beim AGRAVIS-Cup in Oldenburg geritten. Die Siegerin des DERBY Dressage Cup 2017 hieß Bianca Nowag. Im hochklassigen Finale der drei Besten aus den Qualifikationen ritt die Ostbevernerin die Sonderaufgabe mit Fair Play am überzeugendsten.

Weiterlesen...

Das Frankfurter „Siegertreppchen“ kommt zum K+K Cup

Münsters große Dressurbühne

169 SL Gert Jan Bruggink Vampire kleinMünster. Das Traditionsturnier des Reiterverbandes Münster e.V. in der Halle Münsterland bietet Sportlern die beste Möglichkeit ihre aktuelle Form gleich zum Jahresanfang unter Beweis zu stellen und erfolgreich ins neue Jahr zu starten. Das gesamte „Siegertreppchen“ des großen Preises von Hessen (Int. Festhallenturnier in Frankfurt) nutzt eben diese Chance und so treten die „ersten drei“ - Gerrit Nieberg, Felix Haßmann und Gert Jan Bruggink - ihren Start beim K+K Cup vom 10. Bis 14. Januar 2018 an.

Gerrit Nieberg (Münster) ist ein aufstrebender Nachwuchsstar im internationalen Springsport. 2017 belegte er den ersten Platz beim AGRAVIS-Zukunftspreis und auch zieren zahlreiche Erfolge inmitten erfahrener und starker Konkurrenten seine reiterliche Laufbahn. So setzte er sich am vergangenen Wochenende gegen Felix Haßmann aus dem westfälischen Lienen und den Niederländer Gert Jan Bruggink beim Großen Preis von Hessen (Int. Festhallenturnier Frankfurt) - zwei lang erfolgreich im Springsport aktive Reiter - durch. Haßmann, bekannt für seine schnellen Runden, ergatterte in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge die Goldene Peitsche beim Hardenberg Burgturnier, während Bruggink noch im November im Großen Preis von Oldenburg (AGRAVIS-Cup) einen starken zweiten Platz belegte.

Weiterlesen...

Aktuelle Seite: Home Lifestyle Sport