Stadtblatt Lingen

Lingen, Mittwoch der 30. Juli 2014

Musik

Großes Programm am Samstag in der Burgstraße

Foto KunstschuleMusik- und Kunstschule präsentieren sich auf der offenen Bühne

Lingen. Die „offene Bühne Burgstraße" präsentiert am 12. Juli 2014 von 11 Uhr bis 12:30 Uhr einerseits erneut die Rock-Pop-Abteilung der Musikschule des Emslandes sowie andererseits eine Kreativwerkstatt der Kunstschule Lingen. Mit „Five feet to the ground" aus Meppen sowie „6 P.M." aus Lingen werden zwischen 11 Uhr und 12:30 Uhr zwei Ensembles aus dem Bandcoaching-Programm der Musikschule auftreten. Die Bands, bestehend aus fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern der Musikschule proben wöchentlich unter der Leitung der Musikpädagogen Rolf Mäusbacher und Julian Zwoch und haben sich mittlerweile ein beachtliches Live-Programm erarbeitet.

Weiterlesen...

Jugendliche rocken den Wöhlehof

Spelle Jugendliche rockenSpelle. Junge Nachwuchsbands aus der Samtgemeinde Spelle und der Region besteigen am Freitag, 11. Juli 2014, die Bühne des Wöhlehofes in Spelle und laden ein zum Konzert „Lokale Helden". Gute und rockige Eigenkompositionen kennzeichnen den Konzertabend. Einlass ist ab 20 Uhr, Ende gegen 0.15 Uhr. Initiiert wird „Lokale Helden" vom Jugendforum der Samtgemeinde Spelle zusammen mit Jugendpfleger Peter Vos. „Ziel des Events ist es, die Musikszene in Spelle, Schapen und Lünne zu unterstützen und den Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Außerdem soll Interesse am Musik spielen geweckt und der Anstoß für weitere Bandgründungen gegeben werden", erklärte Vos. Den Start machen um 20.30 Uhr „Frantic Age" mit ihrem undogmatischem Post-Punk.

Weiterlesen...

„Egerländer Musikanten“ laden zum Konzert ein

VeldhausenEgerlaenderMusikanten2014HLW14Blasmusik der Spitzenklasse bei „Puussen in Velthusen"

Veldhausen. Am kommenden Sonntag, 6. Juli, laden die „Egerländer Musikanten" mit Dirigent Hermann Engelbertinck zum Sommerkonzert ein. Auf dem Veranstaltungsgelände „Puussenplatz" an der Industriestraße präsentierten die Vollblutmusiker ihrem Publikum im Zelt ab 14 Uhr Musik, die ins Herz geht. Geert Sprick wir in deutsch, plattdeutsch und niederländisch durch das dreistündige Programm führen. Herman Engelbertinck, der 26 Jahre lang im weltberühmten Blasorchester von Ernst Mosch spielte, begeistert mit seinen Konzerten regelmäßig tausende Freunde der böhmischen Blasmusik. Engelbertinck und sein 22-köpfiges Orchester wird mit „Folies bergere", dem „Egerländer Musikantenmarsch", „Am Abend auf der Heide", „Morgens um sieben", „Das blonde Käthchen" oder „Egerländer Perle" Träume wahr machen.

Weiterlesen...

Am Samstag offene Bühne in der Burgstraße mit „Pop Mosaik 2014“

Lingen PopmosaikLingen. Am Samstag, 05. Juli 2014 in der Zeit von 11 Uhr bis 12:30 Uhr, verwandelt sich die Burgstraße in eine Bühne. Den Anfang in diesem Jahr machen „POP MOSAIK 2014", ein Schulmusik-Projekt des beruflichen Gymnasiums BBS LuH Lingen.

Die Schülerband, die bereits im Sommer 2010 und 2012 ihre ersten öffentlichen Auftritte beim Walk´n Art Kulturfestival in der Lingener Innenstadt spielte, begann mit den Proben in einem Religionsraum und mit alten Gitarrenschätzen. „Die einzige Technik damals, worauf wir uns stützen konnten, ein in die Jahre gekommenes General Midi Piano. Nicht ein einziges Gesangsmikrofon war vorhanden, einen Verstärker gab es noch nicht. Trotzdem wollte eine neue Schulband geboren werden, um ein wenig Licht in die bis dahin etwas fahle musikalische Bandlandschaft der BBS Lingen LuH zu bringen" berichtet Wolfgang Rott, der die Musikalische Leitung übernommen hat.

Weiterlesen...

Küster mit neuem Projekt

1996 - 2003, da war Küster&Relief ein fester Begriff in Lingen für gute Deutsch-Rockmusik. Das Engagement für den Kinderschutzbund mit dem Titel und den Aktionen "Lasst die Kinder in Ruh" ist sicherlich noch vielen in Erinnerung. Auch das Eröffnungskonzert zum Sendestart der Ems-Vechtewelle auf dem Lingener Marktplatz war eine gute Show. 2003 löste sich diese Formation auf und musikalisch fehlte von Jörg-Friedrich Küster jede Spur.

"Mehr als zwölf Jahre war ich in keinem Musikstudio mehr, um etwas „Neues" aufzunehmen. Mit „Wenn ich weiter zieh" möchte ich ein neues Projekt in Angriff nehmen von dem ich noch nicht weiß wie es enden wird. Es gibt keinen Zeitplan und überhaupt verzichten wir auf Ziele. Die haben wir in unseren Jobs mehr als überflüssig zu erreichen. Musik ist für mich aber keine Zielerfüllung. Peter Sebus als Komponist und ich als Texter und Sänger wollen nur einfach schöne Lieder machen."

Weiterlesen...

Aktuelle Seite: Home Lifestyle Musik