Stadtblatt Lingen

Lingen, Mittwoch der 20. August 2014

Musik

My Generation - Sound and Vision

Rockig, groovy, funky: Die alternative Tanzparty „My Generation"

My Generation LogoOsnabrück. Vor 45 Jahren war es in aller Munde: vom 15. bis 18. August 1969 fand 150 Kilometer nordwestlich New Yorks das „Woodstock Music and Art Fair" statt. Die Veranstaltung zog weit mehr Besucher an als erwartet; der Verlauf war chaotisch, aber friedlich. Das Festival-Aufgebot repräsentierte den damaligen Stand der Rockmusik; das Ereignis wurde zum Wegbereiter für Künstler und neue Stile.
Musiker dieser Ära gehören fest zum Repertoire der überregional bekannten „My Generation"-Partys, manche sind bis heute aktiv: Santana, The Who, Joe Cocker, Ten Years After. Andere, wie Jimi Hendrix, Sly Stone, und Janis Joplin, leben im Einfluss fort, den sie auf andere Musiker ausübten. Für die kommende Party ist auch Musik vorgesehen von Bands, die im ursprünglichen Woodstock-Kinofilm nicht vertreten waren wie Creedence Clearwater Revival, The Band und Stillwater, und von jenen, die von den Veranstaltern eingeladen worden waren, aber nicht auftreten konnten, darunter Bob Dylan, The Moody Blues, Jethro Tull, Iron Butterfly.

Weiterlesen...

GODEWIND tritt in Salzbergen beim Brückenfest auf

07. September steht ganz im Zeichen des Familientages – Eintritt frei

IMG 7987Salzbergen. Seit 35 Jahren ist die Gruppe Godewind mit ihren platt- und hochdeutschen Titeln präsent – auf der Bühne und mit mittlerweile 44 veröffentlichten Tonträgern. Nun ist GODEWIND auch mit einem Club-Programm unterwegs. Diese Konzertreihe spielt sich in einem fast familiären Rahmen ab, wenn Norddeutschlands beliebteste Band Songs aus ihrem an die 700 Lieder umfassenden Repertoire spielt. Sie bieten sanfte Klänge, leise Töne und einen Rückblick auf 35 Jahre Godewind - auch mit neu arrangierten "alten Bekannten".

Zauberhafte Konzerte sind auf dieser musikalischen Zeitreise zu erwarten. „Dazu brauchen wir nicht die großen Säle. Es macht großen Spass, in Kirchen und relativ kleinen Sälen und Räumen aufzutreten. Dafür benötigen wir nur ein Minimum an Technik, je nach der Akustik. Ganz besonders toll ist immer wieder diese ganz besondere, dichte Stimmung und diese große Nähe zum Publikum, die man in größeren Hallen nicht hat", so die Bandmitglieder.

Weiterlesen...

Großes Programm am Samstag in der Burgstraße

Foto KunstschuleMusik- und Kunstschule präsentieren sich auf der offenen Bühne

Lingen. Die „offene Bühne Burgstraße" präsentiert am 12. Juli 2014 von 11 Uhr bis 12:30 Uhr einerseits erneut die Rock-Pop-Abteilung der Musikschule des Emslandes sowie andererseits eine Kreativwerkstatt der Kunstschule Lingen. Mit „Five feet to the ground" aus Meppen sowie „6 P.M." aus Lingen werden zwischen 11 Uhr und 12:30 Uhr zwei Ensembles aus dem Bandcoaching-Programm der Musikschule auftreten. Die Bands, bestehend aus fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern der Musikschule proben wöchentlich unter der Leitung der Musikpädagogen Rolf Mäusbacher und Julian Zwoch und haben sich mittlerweile ein beachtliches Live-Programm erarbeitet.

Weiterlesen...

Jugendliche rocken den Wöhlehof

Spelle Jugendliche rockenSpelle. Junge Nachwuchsbands aus der Samtgemeinde Spelle und der Region besteigen am Freitag, 11. Juli 2014, die Bühne des Wöhlehofes in Spelle und laden ein zum Konzert „Lokale Helden". Gute und rockige Eigenkompositionen kennzeichnen den Konzertabend. Einlass ist ab 20 Uhr, Ende gegen 0.15 Uhr. Initiiert wird „Lokale Helden" vom Jugendforum der Samtgemeinde Spelle zusammen mit Jugendpfleger Peter Vos. „Ziel des Events ist es, die Musikszene in Spelle, Schapen und Lünne zu unterstützen und den Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Außerdem soll Interesse am Musik spielen geweckt und der Anstoß für weitere Bandgründungen gegeben werden", erklärte Vos. Den Start machen um 20.30 Uhr „Frantic Age" mit ihrem undogmatischem Post-Punk.

Weiterlesen...

„Egerländer Musikanten“ laden zum Konzert ein

VeldhausenEgerlaenderMusikanten2014HLW14Blasmusik der Spitzenklasse bei „Puussen in Velthusen"

Veldhausen. Am kommenden Sonntag, 6. Juli, laden die „Egerländer Musikanten" mit Dirigent Hermann Engelbertinck zum Sommerkonzert ein. Auf dem Veranstaltungsgelände „Puussenplatz" an der Industriestraße präsentierten die Vollblutmusiker ihrem Publikum im Zelt ab 14 Uhr Musik, die ins Herz geht. Geert Sprick wir in deutsch, plattdeutsch und niederländisch durch das dreistündige Programm führen. Herman Engelbertinck, der 26 Jahre lang im weltberühmten Blasorchester von Ernst Mosch spielte, begeistert mit seinen Konzerten regelmäßig tausende Freunde der böhmischen Blasmusik. Engelbertinck und sein 22-köpfiges Orchester wird mit „Folies bergere", dem „Egerländer Musikantenmarsch", „Am Abend auf der Heide", „Morgens um sieben", „Das blonde Käthchen" oder „Egerländer Perle" Träume wahr machen.

Weiterlesen...

Aktuelle Seite: Home Lifestyle Musik