Stadtblatt Lingen

Lingen, Montag der 22. Januar 2018

Etwas weiter weg

SV Meppen gegen Preußen Münster friedlich verlaufen

Meppen. Bei dem Drittligaspiel des SV Meppen gegen Preußen Münster am Sonntagnachmittag mit 9100 Zuschauern waren 320 Polizisten im Einsatz. Der SV Meppen hatte darüber hinaus für 180 Ordner eines Sicherheitsunternehmens gesorgt. Ein Teil der Meppener Fans nahm an einem organisierten Fanmarsch teil, der friedlich verlief und nur teilweise zu Verkehrsbehinderungen führte. Die Anreise einiger der insgesamt 1360 Münsteraner Fans verlief mühsam. Der extra für diesen Anlass eingesetzte Entlastungszug mit 350 Münsteraner Fans blieb nach verspäteter Abfahrt mit einem technischen Defekt im Bereich Münster Nord stehen. Die Weiterfahrt war zunächst unklar. Nach zehn Minuten konnte die Fahrt in Richtung Meppen mit einem weiteren Zwischenhalt in Emsdetten fortgesetzt werden. Trotz Verspätung und turbulenter Zugfahrt verlief die Anreise ausnahmslos friedlich. Eine größere Zahl der Gästefans wurde mit Shuttle-Bussen vom Bahnhof zum Stadion und auch wieder zurück gefahren.

Weiterlesen...

Einbruch in Jugendtreff

Haselünne. Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Samstag zwischen 01.50 und 02 Uhr in den Jugendtreff an der Straße „Krummer Dreh“ eingedrungen. Sie gelangten durch eine eingeschlagene Terrassentürscheibe in das Gebäude, machten aber keine Beute. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (05961) 955820 bei der Polizei in Haselünne zu melden.

Nach Bäckereieinbruch 4000 Euro Belohnung

Kluse. Am Sonntagmorgen, den 31. Dezember 2017, ist es in Kluse zwischen 08 und 09.15 Uhr zu einem Einbruch bei der Bäckerei Ganseforth an der Eichenstraße gekommen. Der Geschädigte lobt nun eine Belohnung in Höhe von 4000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen. Die bislang Unbekannten richteten bei der Tat erhebliche Schäden an. Sie brachen im Gebäude einen Tresor auf und erbeuteten einen Großteil der damaligen Tageseinnahmen. Bislang liegen den Ermittlern keine Hinweise auf die Täter vor. Zeugen werden daher weiterhin dringend gebeten, sich unter Telefon (04961) 9260 bei der Polizei in Papenburg zu melden.

Unfallflucht

Salzbergen. Am Freitagmittag ist auf dem Aldi-Parkplatz von einem bislang unbekannter Verursacher zwischen 13 und 13.50 Uhr ein anderes Auto angefahren und beschädigt worden. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (05977) 929210 bei der Polizei in Spelle zu melden.

Auf Autobahn gewendet

Lathen. Besonders gedankenlos und unüberlegt handelte am Samstagmorgen ein 25-jähriger Autofahrer aus Papenburg. Er befuhr die A 31 mit seinem, mit zwei weiteren Personen besetzten Mercedes, in Richtung Oberhausen. Als der hinter ihm fahrende Fiat eines Verwandten, zwischen den Anschlussstellen Dörpen und Lathen einen Defekt erlitt, wendete er sein Fahrzeug auf der Autobahn. Er fuhr etwa 200 Meter über den Standstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Auto seiner Familienmitglieder zurück. Geschockte Zeugen meldeten den Vorfall bei der Autobahnpolizei. Den Beamten gegenüber zeigte sich der Mann einsichtig und bedauerte sein gedankenloses Vorgehen. Weil bei dem Vorfall niemand gefährdet wurden, kommt er mit einem Bußgeld in Höhe von 200 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot davon.

Aktuelle Seite: Home Leben in und um Lingen Etwas weiter weg