Stadtblatt Lingen

Lingen, Montag der 20. November 2017

Etwas weiter weg

Standort im Hafen Spelle-Venhaus wird erweitert

Venhaus Broring erweitert StandortSpelle. Am Unternehmens H. Bröring GmbH & Co. KG im Hafen Spelle-Venhaus wir es künftig rege Bautätigkeit geben. Die Zukunftspläne des Futtermittelherstellers sehen verschiedene Erweiterungen vor, um die vorhandene Infrastruktur im Hafen noch besser zu nutzen. „Der Hafen Spelle-Venhaus bietet einmalige Vorteile in puncto Logistik. Insbesondere der neue Gleisanschluss ermöglicht einen verbesserten Zugang zu den östlichen EU-Ländern wie Polen, Tschechien und Ungarn und sorgt somit für einen starken Wachstumstrend. Daher besitzt der Hafen Spelle-Venhaus für unser Unternehmen großes Potenzial“, umriss Geschäftsführer Bernd Bröring die Hintergründe der Investitionen im Zuge einer Vorstellung der Zukunftsplanungen vor Mitgliedern des Aufsichtsrates der Hafen Spelle-Venhaus GmbH. So soll bereits in diesem Jahr mit dem Bau einer unternehmenseigenen Bahnannahmestation begonnen werden, deren Fertigstellung im Sommer des nächsten Jahres erwartet wird.

Aktuell laufen bereits die Bauarbeiten für eine neue Fertigfutterladestraße, die im Frühjahr 2018 fertiggestellt sein wird. Schließlich soll in 2019 die Siloanlage erweitert werden. Das Investitionsvolumen wird nach Unternehmensangaben im höheren einstelligen Millionenbereich liegen. „Die Produktion wird sich künftig unter Berücksichtigung dieser Expansion auf etwa 1.300 Tonnen pro Tag belaufen“, erklärte Werksleiter Tobias Fischedick. Die Erweiterungspläne sehen in den kommenden Jahren darüber hinaus vor, das Agrargeschäft am Standort Spelle weiter auszubauen und eine neue Düngemittelhalle sowie weitere Tanks mit einer Mischanlage zu errichten. Verbunden mit diesem Wachstum, werden künftig zusätzliche Arbeitsplätze am Hafen Spelle-Venhaus entstehen. Die Bröring Unternehmensgruppe beschäftigt insgesamt 630 Mitarbeiter, davon 55 in Spelle. Bernhard Hummeldorf, Samtgemeindebürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der Hafen Spelle-Venhaus GmbH, würdigte das unternehmerische Gespür der Unternehmensführung: „Die abgeschlossene Erweiterung des Hafens setzt neben anderen positiven Faktoren wichtige Impulse für die regionale Wirtschaft. Die Erweiterungspläne des Unternehmens H. Bröring belegen, dass die vorhandenen Infrastrukturvorteile, die mit dem Hafen verbunden sind, künftig optimal genutzt werden.

Ich freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Bröring als einen starken und verlässlichen Partner.“ Seit 1977 ist das Unternehmen Bröring am Hafen Spelle-Venhaus ansässig. 85 Prozent der dortigen Geschäftstätigkeit entfallen hier auf die Mischfutter-Sparte, weitere 15 Prozent erstrecken sich auf den Agrar-Bereich. Der Mischfutter-Absatz der Unternehmensgruppe betrug im vergangenen Jahr rund 1,8 Millionen Tonnen, von denen 230.000 Tonnen auf den Standort Spelle entfallen; künftig sollen hier 350.000 Tonnen umgesetzt werden. Foto: © Privat

Kommentare (0)
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!
Aktuelle Seite: Home Leben in und um Lingen Etwas weiter weg Standort im Hafen Spelle-Venhaus wird erweitert