Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Stadtblatt Lingen-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Stadtblatt Lingen

Lingen, Mittwoch der 19. September 2018

ROKIDS erhält fünfte Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“

Hervorragendes Ergebnis von 92% für Engagement im MINT-Bereich

2018 ROKIDS ist erneut Haus der kleinen Forscher 116. März, Lingen (Ems), Deutschland – ROKIDS, die bilinguale Kindertagesstätte der ROSEN Gruppe in Lingen (Ems), ist erneut mit dem Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet worden. Die Einrichtung erhält die Auszeichnung für ihr Engagement in der frühkindlichen Bildungsarbeit im Bereich Naturwissenschaften und Technik. ROKIDS ist damit die erste Kindertagesstätte im Emsland, die insgesamt fünf Auszeichnungen der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ erhalten hat. Das hervorragende Gesamtergebnis von 92% belegt die hohe pädagogische Qualität bei der Umsetzung von MINT-Bildungsinhalten in der betrieblichen Kindertagesstätte der ROSEN Gruppe in Lingen (Ems). Der Durchschnittswert aller deutschlandweit eingereichten Bewerbungen lag bei 74%.

Anlässlich dieses Erfolges besuchten Dr. Susanne Seidel und Maria Pfleging, Trainerinnen des Netzwerkes Emsland im „Haus der kleinen Forscher“, die Einrichtung. Dort erhielten sie einen Einblick, wie Naturwissenschaften und Technik in den Alltag bei ROKIDS integriert werden. Einige der Kinder präsentierten ihnen voller Stolz das Experiment „Geheimnisvolles Schwarz“, bei dem die Farbe in ihre einzelnen Bestandteile aufgespalten wird. Die beiden Trainerinnen überreichten die fünfte Urkunde und die dazugehörige Plakette an Lisa Krause, Ann-Marie Gessner (beide ROKIDS Leitungsteam) und Heike Reimann (1. Vorsitzende des Elternbeirats).

2018 ROKIDS ist erneut Haus der kleinen Forscher 2

„Wir sehen die Kinder als ‚kleine Forscher‘, die mit großen Augen die Welt erkunden“, erklärte Lisa Krause während eines Austauschgespräches mit den beiden Trainerinnen. Ann-Marie Gessner fügte hinzu: „Naturwissenschaften und Technik sind darum neben der bilingualen Ausrichtung ein elementarer Bestandteil unseres ROKIDS Konzeptes.“ Dieser Ansatz setzt sich auch in der bilingualen Grundschule ROBIGS und bei der Jugendinitiative ROYOUTH fort. „Ziel unserer Bildungseinheiten ist es, die Begeisterung für Naturwissenschaft und Technologie in der Gesellschaft zu fördern – insbesondere bei jungen Menschen. Der Ausgangspunkt unseres Handelns ist die Überzeugung, dass technologische Innovationen die Sicherheit von Menschen und Umwelt gewährleisten“, erläuterte Alfons Rosen (Eigentümerfamilie) anlässlich der Re-Zertifizierung.

ROKIDS wurde in den Kriterien „Orientierungsqualität“, „Strukturqualität“, „Prozessqualität“ und „Öffnung nach außen“ bewertet. Nach der Eröffnung im Jahr 2008 wurde die bilinguale Kindertagesstätte erstmals 2010 zertifiziert und erhielt die ersten Folgeauszeichnungen bereits in den Jahren 2012, 2014 und 2016.

Über „Haus der kleinen Forscher“

„Haus der kleinen Forscher“ ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich für frühkindliche Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) engagiert. Kindertagesstätten, Horte und Grundschulen, die diese Inhalte fest in ihren Alltag integriert haben und regelmäßig mit den Kindern auf Entdeckungsreise gehen, haben die Möglichkeit, sich um eine Zertifizierung zu bewerben. Weitere Voraussetzungen dafür sind die Dokumentation der Projekte und Versuche sowie die Teilnahme an Fortbildungen im MINT-Bereich. Eine Zertifizierung ist zwei Jahre gültig. Danach ist eine Re-Zertifizierung notwendig. Fotos: © ROSEN Gruppe

Aktuelle Seite: Home Leben in und um Lingen ROKIDS erhält fünfte Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“