Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Stadtblatt Lingen-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Stadtblatt Lingen

Lingen, Montag der 12. November 2018

ROKIDS ist erneut „Haus der kleinen Forscher“: Achtungserfolg mit 93 %

Zusammenarbeit in der frühkindlichen Bildung für mehr Qualität

2016 ROKIDS ist erneut Haus der kleinen Forscher 118. Mai, Lingen (Ems), Deutschland – ROKIDS, die bilinguale Kindertagesstätte der ROSEN Gruppe in Lingen (Ems), ist zum vierten Mal mit dem Zertifikat des „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet worden. Das herausragende Gesamtergebnis von 93% (im Vergleich zum Durchschnittswert von 74% aus allen deutschlandweit eingereichten Bewerbungen) belegt das hohe Qualitätsniveau der betrieblichen KiTa der ROSEN Gruppe. ROKIDS ist damit die erste Kindertagesstätte im Emsland, die insgesamt vier Auszeichnungen der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ erhalten hat.

Die Trainerinnen des Netzwerkes Emsland im „Haus der kleinen Forscher“ Dr. Susanne Seidel und Maria Pfleging überreichten dem ROKIDS-Leitungsteam Mathias Demberger, Ann-Marie Geßner und Silke Grottendieck sowie der 1. Vorsitzenden des Elternbeirats Melanie Wagner die vierte Urkunde, nachdem die begehrte Plakette bereits bei ROKIDS an der bekannten gelben Innen-Fassade befestigt wurde.

2016 ROKIDS ist erneut Haus der kleinen Forscher 2

„Für uns ist das ‚Haus der kleinen Forscher‘ ein integraler Bestandteil der frühkindlichen Bildungsarbeit. Neben unserem bilingualen Schwerpunkt sind Naturwissenschaft und Technik im ROKIDS-Konzept besonders wichtig. Unsere Kinder sind alle richtige ‚kleine Forscher‘, die mit allen Sinnen und Freude den eigenen Planeten entdecken“, sagte Mathias Demberger beim anschließenden Rundgang durch das gemeinsame Gebäude von ROKIDS und der ROSEN bilinguale Grundschule ROBIGS. ROKIDS wurde in den Kriterien „Orientierungsqualität“, „Strukturqualität“, „Prozessqualität“ und „Öffnung nach außen“ bewertet. Insbesondere die pädagogischen Fachkräfte mit dem Schwerpunkt „Naturwissenschaften“ haben sich intensiv mit der Bewerbung für die Auszeichnung auseinandergesetzt.

Die Anforderungen an Erzieherinnen und Erzieher wachsen stetig. Längst kehren Themen wie Qualitätsmanagement, Inklusion, frühkindliche Bildung oder digitale Medien im Kita-Alltag ein. Neben der Marienhausschule aus Meppen besuchte in diesem Schuljahr bereits die Fachschule St. Franziskus, das berufliche Gymnasium und die berufsbildenden Schulen mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik aus Lingen (Ems) die bilinguale Kindertagesstätte ROKIDS, um praxisnahe Einblicke zu erhalten.

Eine Projektgruppe der BBS Lingen beschäftigte sich bei ROKIDS näher mit der Frage, ob Tablet-PC, Smartboards und Computer bereits in die Kita gehören. „Die Projektgruppe war sich schnell einig, dass in der heutigen Zeit die digitalen Medien nicht mehr wegzudenken sind. Gerade die Mischung der unterschiedlichen Lern- und Spielmöglichkeiten bei ROKIDS würden sie auch ihren zukünftigen Kindern wünschen“, fasste Demberger der Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler zusammen.

Mehr Informationen über ROKIDS finden Sie unter www.rokids.de. | Fotos: © Rosen Group

Aktuelle Seite: Home Leben in und um Lingen ROKIDS ist erneut „Haus der kleinen Forscher“: Achtungserfolg mit 93 %